LANCOM Support Knowledgebase Dokument-Nr. 1901.2515.1155.MMÜL - V1.10

Erforderliche Anpassungen bei Verwendung des SFP-DAC10 Direct Attached Cable an unterschiedlich performanten SFP-Ports


Beschreibung:
Dieses Dokument beschreibt, wie die Port-Konfiguration bei Verwendung des SFP-DAC10 Direct Attached Cable an Switches mit unterschiedlich performanten SFP-Ports (1 GBit und 10 GBit) angepasst werden muss.
  • Wird das SFP-DAC10 an zwei Switches mit 1 GBit SFP-Port oder an zwei Switches mit 10 GBit SFP+ Port verwendet, kommt der Link sofort zustande.
  • Wird das SFP-DAC10 jedoch an einem Switch mit 1 GBit SFP-Port und an einem Switch mit 10 GBit SFP+ Port angeschlossen, kommt der Link mit Standard-Einstellungen nicht zustande.


Voraussetzungen:
  • LANCOM Switch des Typs GS-2352(P) und GS-2328(F/P)
  • Beliebiger Browser für den Zugriff auf das Webinterface der beiden Switches


Vorgehensweise:

Bei der Verwendung von DACs ist keine Auto-Negotiation der Port-Geschwindigkeit möglich. Daher muss diese auf beiden Switches fest auf 1 GBit eingestellt werden.

1. Loggen Sie sich dazu auf einem der beiden Switches mit Admin-Rechten ein.

2. Wechseln Sie in das Menü Configuration -> Port -> Configuration und wählen im Dropdown-Menü des verwendeten SFP-Ports 1 Gbps FDX aus.



3. Wechseln Sie in das Menü Maintenance -> Firmware -> Save/Restore -> Save Start und klicken Sie den Schalter Save, um die Konfiguration bootpersistent zu speichern.



4. Wiederholen Sie die Schritte 1 - 3 auf dem zweiten Switch.

Catchwords: SFP-DAC10; DAC; Direct Attached Cable; 1 GBit; 10 GBit; gemischt
Bitte bewerten Sie dieses Dokument! Dieses Dokument hat mir geholfen Dieses Dokument hat mir nicht geholfen