LANCOM Support Knowledgebase Dokument-Nr. 1901.2510.1134.MMÜL - V1.00

Quellrufnummer bei Rufweiterleitung über einen SIP-Trunk mitsenden


Beschreibung:
Dieses Dokument beschreibt wie die Quellrufnummer anstelle der Rufnummer des Anschlusses bei einer internen Rufweiterleitung im LANCOM Router über einen SIP-Trunk mitgesendet werden kann.

Im Standard wird die Quellrufnummer durch die Rufnummer des Anschlusses ersetzt. Dies führt dazu, dass der Angerufene den ursprünglichen Anrufer nicht identifizieren und auch nicht zurückrufen kann.


Voraussetzungen:
  • Aktuelle LCOS-Version (Download aktuelle Version)
  • Konfigurierter und funktionsfähiger SIP-Trunk
  • Konfigurierte und funktionsfähige Rufweiterleitung (unter Voice Call Manager -> Benutzer -> Benutzer-Einstellungen)
  • Beliebiger Web-Browser für den Zugriff auf das Webinterface (WEBconfig)

Vorgehensweise:

Die Konfiguration lässt sich nicht in LANconfig vornehmen, sondern nur über WEBconfig oder die Konsole.

1. Verbinden Sie sich mit WEBconfig und loggen sich mit Root-Rechten ein.

2. Wechseln Sie in den Pfad LCOS-Menübaum -> Setup -> Voice-Call-Manager -> User -> Extensions.



3. Klicken Sie auf den Namen und wählen im folgendem Menü bei dem Punkt CF-Set-Cln-Id im Dropdown-Menü den Wert Calling-ID aus.



4. Schreiben Sie die Änderung mit einem Klick auf Setzen zurück.

Catchwords: SIP-Trunk; Ruf-Weiterleitung; Weiterleitung; erhalten; beibehalten; ursprünglich
Bitte bewerten Sie dieses Dokument! Dieses Dokument hat mir geholfen Dieses Dokument hat mir nicht geholfen